Eine zärtliche, liebevolle Massage! Für Eltern und Baby ein genussvoller Moment...

Jedes Kind ist jeden Tag anders. An einem geniesst Ihr Baby das zärtliche Eincremen, am anderen regt es sich masslos über das Wickeln oder das Baden auf. Hier verraten wir, wie Sie trotzdem ruhig bleiben.

Die Gewohnheiten Ihres Babys ändern sich schnell und plötzlich, je nach Entwicklungsstand. Die Babypflege lässt sich darum bei den meisten Kindern in Wonne- und Wutphasen einteilen.

Schrie Ihr Kind kurz nach der Geburt schon, wenn Sie es nur in die Nähe eines Wasserhahnes trugen, kann es nach wenigen Monaten schon zur jauchzenden Wasserratte werden, die das Baden geniesst. Hat Ihr Kind am Anfang die Schmuseeinheiten beim Wickeln und den nahen Blick in Ihr Gesicht genossen, kann es wie aus heiterem Himmel Wutanfälle bekommen, wenn es die Welt für die Zeit des Wickelns nur noch aus der Waagerechten beobachten darf. Ärgern Sie sich nicht zu sehr darüber, es ist ganz normal. Schenken Sie der Wut möglichst wenig Beachtung.

Trotzdem ist die Babypflege im Grossen und Ganzen eine Wonne für Kinder und Eltern gleichermassen. So fehlt in kaum einem Babyalbum das obligatorische "Papa-mit-Baby-und-Quietsche-Entchen-in-der-Badewanne-Motiv". Und das ist auch gut so, weil die Begegnung mit Wasser und die intensive körperliche Nähe beim Baden, Wickeln undWaschen für das Baby nicht nur Hygiene, sondern auch einen sinnlichen Zugang zur Welt bedeuten.

So können Sie Ihr Baby im Anschluss an ein Bad zum Beispiel mit einer sanftenBabymassage verwöhnen, die nebenbei auch noch zur Hautpflege beiträgt. Wenn Ihr Kind dann wohlig jauchzt ist es auch viel leichter, ihm die Fingernägel zu schneiden. Sie können damit aber auch warten, bis Ihr Baby schläft.

In den ersten Tagen nach der Geburt ist es zudem wichtig, dass Sie den Nabel Ihre Babys pflegen. Hierbei wird Ihnen Ihre Hebamme behilflich sein. Wenn Ihr Baby dann grösser ist, folgt ein weiterer Tagesordnungspunkt der Babypflege: Das Zähneputzen. Mit gewissen Tricks können Sie dafür sorgen, dass auch diese Prozedur zu einem Wonnemoment für Ihr Kind wird.

Tags: BabypflegeBabymassageBadenHautpflegeWickelnPflege & Ausstattung

(Quelle: letsfamily.ch)